Das Eternum Saxophonquartett gehört zu den aufstrebenden jungen Ensembles in Deutschland. 2017 gegründet, lernten sich die vier Musiker an der Kölner Musikhochschule in der Klasse von Daniel Gauthier kennen. Seit Oktober 2019 setzen sie ihre Ausbildung in einem Kammermusikstudium, zuerst bei Georg Klütsch und momentan bei Han-An Liu, ebenfalls in Köln, fort. Neue musikalische Impulse erhielt das Quartett unter anderem bei Koryun Asatryan, Friedemann Berger, Konstantia Gourzi, Christian Wetzel und Barnabas Kelemen. Das Eternum Quartett hebt sich insbesondere durch seinen unverwechselbaren Klang von anderen Ensembles ab, der durch seine Wärme und Variabilität besticht und eine perfekte Verschmelzung der vier Instrumente darstellt. Gefördert wird das Ensemble seit 2016 von „Yehudi Menuhin - Live Music Now Köln e.V.“ und 2018 von der „Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung“. 2020 wurde das Quartett für die Konzertreihe "Best of NRW" ausgewählt. Als Vertreter Ihrer Hochschule waren die Musiker im Rahmen des „WDR 3 Campus Konzert“ 2021 im Radio zu hören und gewannen einen 2. Preis beim „August Everding Wettbewerb für Saxophonquartette“ in München. Das Eternum Quartett konzertiert deutschlandweit und im europäischen Ausland, z.B. in dem Konzerthaus Berlin, der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München und dem Beethovenhaus Bonn.

Eternum Saxophone Quartet - Sihoo Kim 20